Flirt-Tipps.org

   Einfach besser flirten.
 

 Richtig flirten...

 Expertentipps

 Infos

     

    Körpersprache beim Flirten - Wohin mit Armen und Beinen wenn's ernst wird?

     



     

 

 

 

 

 

 

 

 


 

    Warum ist das Ansprechen mit verschränken Armen schwerer? Warum fühlen sich die 
    meisten Menschen direkt überrumpelt, wenn sie frontal angesprochen werden? Was ist beim entstandenen Gespräch weiter zu beachten?
    All diese Fragen werden wichtig sobald es um das Kennen lernen neuer Menschen geht. Lernen Sie sicher mit Ihrer Körpersprache umzugehen und haben Sie Spass dabei neue Menschen zu treffen!

     Ansprechen - der Flirt beginnt

     Werden Sie meistens im Club oder an der Bar von einem zaghaften Tippen auf Ihrer Schulter 
     auf den Flirtpartner aufmerksam oder ergreifen Sie die Initiative?
     Wenn Sie angesprochen werden, kommt es stark darauf an, ob Ihnen die Person sympathisch
     ist.
     Je nachdem können Sie eine lockere Haltung einnehmen und sich zu ihr drehen. Stehen Sie
     aber niemals sofort frontal zu Ihrem Gegenüber. Folgende Regel kann dabei sehr wertvoll für
     Sie sein.
     Je mehr Aufwand Sie einbringen, je stärker Sie sich unterhalten und je weiter Sie sich
     hineinlehnen, desto mehr zeigen Sie Interesse.
     Diese Regel ist auch wieder beim aktiven Ansprechen wichtig. Wenn Sie sofort beim „Hallo“
     frontal stehen, kommen sich die meisten Menschen überfordert vor. Ihnen wird die
     Möglichkeit verwehrt
     einfach weiter zu gehen. Besser: Stellen Sie sich seitlich zu Ihrem Flirtpartner und reden Sie
     ihn fast über die Schulter an. Dabei sollten Sie aber auf eine offene Körperhaltung achten. Das
     bedeutet Sie haben einen sicheren Stand, Beine nicht zu weit auseinander aber auch nicht zu
     nah aneinander.
     Ausserdem stehen Sie gerade, die Schultern leicht nach hinten gezogen. Lassen Sie den Kopf
     auf keinen Fall hängen, wobei Ihre Nase auch nicht den Himmel berühren sollte.
     


    Während des Gesprächs

     Beim Gespräch selbst, bei dem sie sich langsam näher kommen, ist die Körperhaltung
     eigentlich ähnlich. Je nachdem wie viel Interesse Sie zeigen wollen, lehnen Sie sich weiter rein
     oder raus. Sie können sich auch mal eine Zeit lang nur entspannt zurücklehnen um
     anschliessend wieder Interesse zu zeigen.
     Bei der Kopfhaltung ist besonders auf den Augenkontakt zu achten. Wenn Sie der Person
     nicht ständig in die Augen schauen können, sehen Sie auf die Nase. Dabei hat Ihr Gegenüber 
     auch das Gefühl von Interesse. Sie sollten es hingegen vermeiden während dem Gespräch nur
     in die Leere zu schauen oder gar andere Leute zu beobachten.
     Klarer könnten Sie Ihr Desinteresse gar nicht
     ausdrücken.
     Beim Reden können Sie beispielsweise bei einer Erzählung von der letzten Kletterpartie leicht
     den Arm oder die Hüfte berühren ohne gleich zu viel Körperkontakt zu wagen.

     Seien Sie mit Spass bei der Sache, versuchen Sie nichts zu erzwingen und verlieren Sie nicht
     bei der ersten Zurückweisung den Mut. Nur wer viel wagt, sammelt Erfahrung für die
     nächsten Gelegenheiten.

    Sind Anmachsprüche out?

     

     

Impressum, Bildnachweis und und Datenschutz

Fotos: pixelio.de / aboutpixel.de / photocase.de